Direkt zum Seiteninhalt

Bauernsacherl Nähe Bruck

Gewerbe/Anlagen > Kaufobjekte

Bauernsacherl Nähe Bruck an der Mur



Wohnhaus:
Zweigeschossiges voll unterkellertes Wohnhaus mit ausgebautem Dachgeschoss. Am Bauamt der Gemeinde fanden sich keine Hinweise zum Alter des Gebäudes bzw. Daten zu Bau- und Benützungsbewilligung. Es ist davon auszugehen, dass die Grundsubstanz des Gebäudes jedenfalls 80 Jahre alt ist, zwischenzeitlich aber wesentliche Erneuerungsarbeiten durchgeführt wurden. Keller und Erdgeschoss sind massiv (Ziegelmauerwerk) mit Vollwärmeschutz, Obergeschoss in Holzblockbauweise (Wärmedämmung ;nnenliegend) und Dachgeschoss in Holzriegelbauweise errichtet.  Krüppelwalmdach (beidseitig je eine Dachgaube) mit Eternitplatten gedeckt. Holzbalkone im OG nord- und westseitig, im DG west- und ostseitg. Geschossdecken über KG und EG massiv, über OG Holztramdecke.
Beheizung elektrisch (Radiatoren und teilweise Fußbodenheizungen) und Kachelöfen. Verbundfenster (im OG mit Holzbalken). Innentüren Holz an Holzstöcken. Elektroinstallation auf aktuellem Stand (Kippsicherungen, Alarmanlage). Zugang nordseitig über vierstufiges Betonpodest.
Ehemaliges Stallgebäude:
Mit Baubewilligungsbescheid vom März 1960 wurde der Um- und Ausbau eines bestehenden Stallgebäudes bewilligt. Der bestehende Dachstuhl sowie der Tennenaufbau wurde bis auf die Mauergleiche abgetragen, im bestehenden Mauerwerk wurden neue Fenster versetzt, die Decke über den Stallräumen massiv hergestellt und der Tennenaufbau in Riegelwandkonstruktion neu erstellt.
Aktuell ist der ehemalige Stall im Erdgeschoss in eine Garage mit Nebenraum und einen Lagerraum umgebaut. Der Tennenbereich mit Hocheinfahrt ist als Lager genutzt. Das Satteldach ist mit Dachsteinen gedeckt.
Im Erdgeschoss Fliesenböden, Wände und Decken geweißigt. Stallfenster aus Holz. Elektrisches Rolltor bei Garage.
Verbaute Fläche 103 m2.
DAS GRUNDSTÜCK

Die Grundflächen liegen in einer Seehöhe von rund 460 bis 520 m. Die Hangneigung liegt überwiegend im Bereich von 15 bis 30%. Kleinere Teilflächen weisen Neigungen <15% oder bis 50% auf.

 

Außerhalb der Hofstelle bestehen überwiegend absolute Grünlandflächen, welche vor allem in den höher gelegenen südlichen und östlichen Bereichen gut bis sehr gut mit Maschinen bearbeitbar sind. Südlich des Wohnhauses besteht ein kleiner Park und anschließend ein Obstgarten. Die östlich der Hofstelle gelegenen steileren Flächen sind in der Natur Hutweideflächen oder bestockte Raine.

DAS HAUS:

Zweigeschossiges voll unterkellertes Wohnhaus mit ausgebautem Dachgeschoss.
 
Am Bauamt der Gemeinde fanden sich keine Hinweise zum Alter des Gebäudes bzw. Daten zu Bau- und Benützungsbewilligung. Es ist davon auszugehen, dass die Grundsubstanz des Gebäudes jedenfalls 80 Jahre alt ist, zwischenzeitlich aber wesentliche Erneuerungsarbeiten durchgeführt wurden.
 
Keller und Erdgeschoss sind massiv (Ziegelmauerwerk) mit Vollwärmeschutz, Obergeschoss in Holzblockbauweise (Wärmedämmung ;nnenliegend) und Dachgeschoss in Holzriegelbauweise errichtet.  Krüppelwalmdach (beidseitig je eine Dachgaube) mit Eternitplatten gedeckt. Holzbalkone im OG nord- und westseitig, im DG west- und ostseitg. Geschossdecken über KG und EG massiv, über OG Holztramdecke.
 
Beheizung elektrisch (Radiatoren und teilweise Fußbodenheizungen) und Kachelöfen.
 
Verbundfenster (im OG mit Holzbalken). Innentüren Holz an Holzstöcken. Elektroinstallation auf aktuellem Stand (Kippsicherungen, Alarmanlage). Zugang nordseitig über vierstufiges Betonpodest.

Kosten

Kaufpreis:   € 750.000,- + Kaufnebenkosten

Nur für das Bauland € 150.000,-
Anfrage & Kontakt

Heribert Gutmann
Geschäftsführender Gesellschafter
mobil: +43 (0)664 /420 03 03
Zurück zum Seiteninhalt